BONUS d' escargot
Künstlerhaus Esslingen NGO / Produzentengalerie
  BONUS d' escargot

 

 

     Konzeption

     Kontakt

     Biographien

     Presse

     Forum

     Aktuelles

     Vergangenes

     Planung

     Mitgliedsformular

     Impressum

     Home
  

 

Susanne Parth

1967 geboren in Osnabrück
Kunsthistorikerin, Kunstredakteurin

AUSBILDUNGSDATEN

  • Praktikum für Bühnenbild am Stadttheater Pforzheim
  • Seminar Bildhauerei, Pforzheim
  • Studium Theaterwissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt, ohne Abschlusses
  • Studium an der Freien Kunsthochschule Stuttgart
  • Studium Pädagogik an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Abschluss Dipl.Päd.
  • Unterricht bei Martin Schmid; Zeicheninstitut der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Studium Kunstgeschichte und Germanistik an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Abschluss MA
  • Weiterbildung im Bereich Neue Medien
AKTUELLE TÄTIGKEITEN
  • Promotion in Kunstgeschichte am SFB 437, Universität Tübingen
  • Redaktionsleitung des Online-Magazins Kultura-Extra (www.kulutra-extra.de)
  • Mitglied des Shedhalle e.V. Tübingen
  • Mitglied bei Kultura e.V. Tübingen
  • Mitglied bei der Gesellschaft für Ästhetik
  • Mitglied der Künstlergruppe B-Plan Projekt Tübingen (www.bplanprojekt.de)
AUSSTELLUNGEN
  • 2002 Okt. Projektgruppe Künstlerhaus Esslingen 11. Oktober 2002 / B-Plan-Projekt: „Minerva 2002“
  • 2003 Feb. Beginn der Dreharbeiten für den Film Schattenmorellen
  • 2003 Okt. B-Plan-Projekt: DunkelZeit, Audiovisuelle Installation im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung „Dunkel“ (40 min.), Shedhalle Tübingen
  • 2003 April Mitgründung der Produzentengalerie BONUS d’escargot
  • 2004 Jan B-Plan-Projekt: Beginn der Dreharbeiten für den Kurzfilm „martins welt“
Planung